Evan Gruzis

In seinen Arbeiten benutzt Evan Gruzis wiederholt das Motiv abstrahierter Jalousien. Durch die subtilen Veränderungen von Farbpalette und Winkel der waagerechten Striche entsteht der Eindruck räumlicher Tiefe, realistischer Lichtverhältnisse und unendlicher, regelmässig angeordneten Linien. Der Betrachter kommt somit in die Versuchung, in einen beinah hypnotischen Zustand zu driften. Durch Lavierung unterstreicht Gruzis den weichen, gleitenden Charakter dieser Versuchung. Der Künstler ermittelt mit diesen diskreten Mitteln den Einfluss optischer Reize und Täuschungen auf den Betrachter. Man könnte Gruzis’ Arbeiten als abstraktes, zeitgenössisches Spiel mit den florentinischen und venezianischen Malerei-Schulen der frühen Renaissance, mit Linie und Farbe, bezeichnen. 

All images courtesy Galerie Duve Berlin



Transdimensional Revue, 2013
Acrylic and spray paint on linen 
122 x 91.5 cm


Virtual Light, 2014
Textile dye and acrylic on canvas
160 x 120 cm